Terms & Conditions

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online Shop von boee – Christoph Hauf. (Stand: 16. Juni 2021)

1. Geltungsbereich

1.1.

boee (im Folgenden „Verkäufer“) bietet dem Käufer unter der Internetseite www.boee.eu (im Folgenden: Online-Shop) insbesondere Mobiles zum Kauf an.

1.2.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) gelten für die Geschäftsbeziehung des Käufers zum Verkäufer bei Bestellungen im Online-Shop des Verkäufers.

1.3.

Mit jeder Bestellung erkennt der Käufer die Geltung dieser AGB des Verkäufers an.

1.4.

Käufer im Online-Shop können nur Verbraucher sein. Verbraucher sind natürliche Personen die den Kauf im Online-Shop zu einem Zweck abschließen, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

2. Vertragsschluss

2.1.

Die „Angebote“ des Verkäufers im Online-Shop sind unverbindlich. Die „Angebote“ sind also lediglich als Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch den Käufer zu verstehen. Ein Vertrag kommt erst zu Stande, wenn das Angebot des Käufers gemäß Ziffer 2.2 durch den Verkäufer gemäß Ziffer 2.4 angenommen wird.

2.2.

Der Käufer gibt ein verbindliches Angebot gegenüber des Verkäufers ab, indem er im Online-Shop zunächst den gewünschten Artikel aussucht und durch Anklicken in den Warenkorb legt, danach im Rahmen des Bezahlvorgangs die zur Abwicklung der Bestellung benötigten Daten – insbesondere Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer – angibt bzw. diese Daten bei der optionalen Erstellung eines Benutzerkontos angibt oder sich in ein bereits erstelltes Nutzerkonto einloggt. Im Anschluss wird der Bestellvorgang durch Ankreuzen der Box „Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Widerrufsbelehrung sowie die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme zu“, durch Eingabe der Zahlungsinformationen sowie durch Anklicken des Feldes „Jetzt kaufen“ abgeschlossen und die Bestellung ausgelöst.

2.3.

Vor Abschluss des Bestellvorganges wird dem Käufer in jedem Fall eine Zusammenfassung des Inhalts seiner Bestellung (ausgewählte Waren) und der entstehenden Kosten (Endpreis) angezeigt. Durch Betätigen der Bearbeiten- bzw. Zurück-Funktion kann der Käufer seine Angaben (etwa bei Eingabefehlern) noch erkennen und korrigieren.

2.4.

Der Verkäufer nimmt das Angebot des Käufers seinerseits an, indem er dem Käufer binnen 2 Werktagen nach dessen Bestellung eine E-Mail mit der Erklärung, dessen Angebot anzunehmen, sendet (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung enthält alle Bestelldaten sowie auch die Widerrufsbelehrung, die Bestimmungen zum Datenschutz, das Muster-Widerrufsformular und diese AGB.

2.5.

Der Verkäufer speichert intern den Vertragstext der Bestellung des Käufers. Der Käufer hat auch die Möglichkeit die per E-Mail versendete Bestellbestätigung samt Vertragstext, Widerrufsbelehrung und AGB auszudrucken und/oder zu speichern. Außerdem kann der Käufer die Widerrufsbelehrung und AGB jederzeit unter der Internetseite www.boee.ei einsehen und bei Bedarf speichern und ausdrucken.

2.6.

Für den Vertragsschluss steht Deutsch als Sprache zur Verfügung.

3. Preise, Mindestbestellwert, Versandkosten und Zahlungsarten

3.1.

Die im Online-Shop angegebenen Preise sind Endpreise (ohne Versandkosten gemäß Ziffer 3.2) und enthalten insbesondere die gesetzliche Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19 %.

3.2.

Alle Bestellungen werden innerhalb Deutschlands versandkostenfrei geliefert. Der Versand außerhalb Deutschlands unterliegt gesonderten Bedingungen, die der Käufer über eine direkte Kontaktaufnahme der Verkäuferin über die E-Mail-Adresse mv@mavemade.com in Erfahrung bringen kann.

3.3.

Die Bezahlung durch den Käufer ist per Kreditkarte, PayPal und Banküberweisung möglich.

3.4.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, im Einklang mit ihrer Datenschutzerklärung für jede Bestellung eine individuelle Kreditwürdigkeitsprüfung durchzuführen. Je nach Ergebnis dieser Prüfung behält sich die Verkäuferin das Recht vor, bestimmte Zahlungsmethoden auszuschließen.

4. Lieferzeiten, Lieferung, Höhere Gewalt, COVID 19 Pandemie

4.1.

Die Lieferung erfolgt nur an Versandadressen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Lieferungen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland bedürfen der gesonderten Absprache zwischen dem Käufer und der Verkäuferin.

4.2.

Soweit nicht ausdrücklich im Online-Shop auf eine kürzere oder längere Frist hingewiesen wird, bringt der Verkäufer die bestellten Waren in der Regel innerhalb von 2 Werktagen nach Vertragsschluss in den Versand. Der Verkäufer weist jedoch darauf hin, dass sämtliche Angaben zu Verfügbarkeit, Versand oder Zustellung der Ware lediglich voraussichtliche Angaben und ungefähre Richtwerte sind. Sie stellen keine verbindlichen bzw. garantierten Versand- oder Liefertermine dar, außer wenn dies bei den Versandoptionen des jeweiligen Produktes ausdrücklich als verbindlicher Termin bezeichnet ist. Sofern die Verkäuferin während der Bearbeitung der Bestellung des Käufers feststellt, dass vom Käufer bestellten Produkte nicht verfügbar sind, wird der Käufer darüber gesondert per E-Mail informiert. Die gesetzlichen Ansprüche des Käufers bleiben unberührt.

4.3.

Soweit eine Lieferung an den Käufer nicht möglich ist, weil die gelieferte Ware nicht durch die Eingangstür, Haustür oder den Treppenaufgang des Käufers passt oder weil der Käufer nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Käufer mit angemessener Frist angekündigt wurde, trägt der Käufer die Kosten für die erfolglose Anlieferung.

4.4.

Die Versendung erfolgt an die vom Käufer im Rahmen des Bestellvorgangs angegebene Versandadresse. Die Versandlaufzeit kann bis zu 6 Werktage betragen.

4.5.

Eine Selbstabholung ist nicht möglich.

4.6.

Jeder Lieferung liegen diese AGB und die Widerrufsbelehrung nochmals in Textform bei.

4.7.

Der Verkäufer ist aufgrund von Ereignissen höherer Gewalt, das heißt unverschuldete Leistungshindernisse von nicht nur vorübergehender Dauer von mehr als 14 Kalendertagen, an der Leistungserbringung gehindert, werden die Verkäuferin den Käufer rechtzeitig schriftlich oder in Textform informieret. In diesem Fall ist der Verkäufer berechtigt, die Leistung um die Dauer der Behinderung herauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teils vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten, soweit der Verkäufer der vorstehenden Informationspflicht nachgekommen ist und nicht das Leistungsrisiko übernommen hat. Der höheren Gewalt stehen gleich Pandemien, Epidemien, Naturkatastrophen, Streiks, Aussperrung, behördliche Eingriffe, Energie- und Rohstoffknappheit, unverschuldete Transportengpässe, unverschuldete Betriebsbehinderungen zum Beispiel durch Feuer, Wasser und Maschinenschäden und alle sonstigen Behinderungen, die bei objektiver Betrachtungsweise nicht die Verkäuferin schuldhaft herbeigeführt worden sind.

4.8.

Ist ein Liefer- bzw. Leistungstermin oder eine Liefer- bzw. Leistungsfrist verbindlich vereinbart und wird aufgrund von Ereignissen nach vorstehender Ziffer 4.7 der vereinbarte Liefer- bzw. Leistungstermin oder die vereinbarte Liefer- bzw. Leistungsfrist um mehr als vier Wochen überschritten oder ist der Verkäuferin bei unverbindlichen Leistungsterminen das Festhalten am Vertrag objektiv unzumutbar, ist der Verkäufer berechtigt, wegen des noch nicht erfüllten Teils vom Vertrag zurückzutreten. Weitere Rechte, insbesondere Schadensersatzansprüche, stehen dem Verkäufer in diesem Fall nicht zu.

4.9.

Für den Fall, dass der Verkäufer aufgrund einer direkten oder indirekten Auswirkung der sogenannten COVID-19-Pandemie seine Leistungen nicht rechtzeitig erbringen kann, ist der Verkäufer berechtigt, entweder vom Vertrag zurückzutreten oder den Leistungstermin zu verschieben, ohne irgendeine Haftung zu übernehmen. Um Zweifel auszuschließen: der Käufer ist nicht berechtigt, den Vertrag wegen einer Verzögerung zu kündigen, die direkt oder indirekt durch die so genannte COVID-19-Pandemie verursacht wurde.

5. Widerrufsrecht für Verbraucher

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Ware (oder die letzte Ware im Falle eines Vertrags über mehrere Waren einer einheitlichen Bestellung bzw. die letzte Teilsendung oder das letzte Stück im Falle eines Vertrages über die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken) in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
boee – Christoph Hauf, Am Kreuzsteinacker 2, 79117 Freiburg im Breisgau, Tel.: +49 (0) 176 31161790, E-Mail: order@boee.eu
mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an
boee – Christoph Hauf, Am Kreuzsteinacker 2, 79117 Freiburg im Breisgau
zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)
An:
boee
Am Kreuzsteinacker 2
79117 Freiburg im Breisgau
Tel.: +49 (0) 761 48985417
E-Mail: order@boee.eu

Hiermit widerrufe (n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*):
Bestellt am (*)/erhalten am (*):
Name des/der Verbraucher(s):
Anschrift des/der Verbraucher(s):
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier):
Datum:
(*) Unzutreffendes bitte streichen.

Der Verkäufer weist den Käufer ferner darauf hin, dass das Widerrufsrecht gemäß § 312 G Abs. 2 Nummer 3 BGB nicht besteht, wenn die gelieferte Ware versiegelt ist und aus Gründen des Gesundheitsschutzes und der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet ist, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

6. Gewährleistung und Haftung

6.1.

Zusätzlich zu dem Widerrufsrecht gemäß Ziffer 5 hat der Käufer für einen Zeitraum von zwei Jahre ab der Lieferung der Ware Gewährleistungsrechte und kann die Reparatur oder den Ersatz der gekauften Produkte verlangen, wenn diese sich als mangelhaft oder nicht wie beschrieben erweisen. Wenn die Ware nicht innerhalb einer angemessenen Zeit oder nicht ohne Schwierigkeiten repariert oder ersetzt werden kann, kann der Käufer die Rückerstattung oder Minderung des Kaufpreises verlangen.

6.2.

Ist die Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgt, ist der Käufer dazu verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an den Verkäufer auf Kosten des Verkäufers zurückzusenden. Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften zu erfolgen. Der Verkäufer behält sich vor, unter den gesetzlich geregelten Voraussetzungen Schadensersatz geltend zu machen.

6.3.

Der Verkäufer haftet unbeschränkt für durch sie, ihre Vertreter und Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, bei Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie. sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

6.4.

Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten. Wesentlich sind Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Käufer regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

7. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen Eigentum des Verkäufers.

8. Elektronische Kommunikation, Datenschutz

8.1.

Der Käufer stimmt einer vertragsbezogenen Kommunikation in Schrift- (§ 126 BGB) oder Textform (§ 126 b BGB) zu.

8.2.

Alle personenbezogenen Daten werden gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen streng vertraulich behandelt. Weitere Informationen zum Datenschutz sind unter https://boee.eu/privacy-policy/ abrufbar.

9. Schlussbestimmungen

9.1.

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die unter https://ec.europa.eu/consumers/odr zu finden ist. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist der Verkäufer nicht verpflichtet und nicht bereit.

9.2.

Dieser Vertrag und alle daraus resultierenden Rechtsfragen unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts sowie des internationalen Privatrechts. Dies gilt allerdings nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem der Käufer seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.

9.3.

Soweit einzelne Bestimmungen dieser AGB nichtig, unwirksam oder undurchführbar sind oder werden, berührt dies die Geltung der übrigen Bestimmungen nicht.

10. Kontaktinformationen

boee – Christoph Hauf
Am Kreuzsteinacker 2
79117 Freiburg im Breisgau

Geschäftsführerinnen: Christoph Hauf
Handelsregister: Amtsgericht Freiburg, HRB 320066
USt-ID Nr. DE327985293

Tel.: +49 (0) 761 48985417
Internet: www.boee.eu
E-Mail: info@boee.eu